Willkommen |  Anfahrt |  Kontakt |  Impressum | 
 

Haus des Gastes

Auf den ersten Blick unscheinbar. Beim genaueren Hinschauen ehrwürdig. Einladend mit seinen beiden Treppenportalen reiht es sich ein in die Häuserzeile des anmutigen Straßenzuges im Kietz, unweit des Marktplatzes. Mit seiner rückseitigen Fassade und mit der angrenzenden Remise rahmt es die Nord-Ostseite des Kirchplatzes, dem das barocke Bauwerk der evangelischen Pfarrkirche die besondere Ausstrahlung verdankt.

Mit Würde verleiht das Haus des Gastes der Gegenwart sein historisches Gesicht. Gaben sich bis vor über 30 Jahren Kinder und Halbwüchsige, Lehrer und Eltern in der einstigen Stadtschule die Klinke in die Hand, so sind es heute wiederum die Kinder und Jugendlichen unserer Gegenwart, Museums- und Bibliotheksbesucher, Kulturkenner, Erholungssuchende und Einheimische – alles Gäste, die herzlich willkommen sind in dem eigens für sie geschaffenen Haus, ihrem Haus des Gastes.

Mit der Fertigstellung und Einweihung des Haus des Gastes 1997 wurde im Land Brandenburg von einem Pilotprojekt gesprochen. Warum Pilotprojekt? Das „Haus des Gastes“ ist Heimat zahlreicher Einrichtungen unter einem Dach. „Kultur-Tourismus und Bildung“ – ein Dreiklang – in der Schlaubetal-Information, im Heimatmuseum, in der Remise mit der historischen Kutschensammlung, im historischen Feuerwehrgerätehaus mit Schlauchturm, in der Stadtbibliothek und bei zahlreichen kulturellen Höhepunkten eindrucksvoll zu entdecken und zu erleben. Alle Bereiche bilden in ihrer Gesamtheit ein harmonisches Miteinander. Eine Schule ist das Haus des Gastes nicht mehr, doch weiterbilden können sich die Besucher im Museum und in der Bibliothek auch heute noch auf eine sehr interessante und individuelle Weise. Für die kultur-touristischen Belange, die den Anspruch auf den Titel „Staatlich anerkannter Erholungsort“ rechtfertigen, zählen die Organisation von Kulturveranstaltungen, das Erstellen touristischer Produkte und der Gästeservice. Als Einrichtung mit einem deutschlandweit ausgerichteten Marketing trägt das Haus des Gastes wesentlich zur Erhöhung des überregionalen Bekanntheitsgrades, zur Bildung eines positiven Erscheinungsbildes und somit zu einer erhöhten Aufmerksamkeit für Müllrose und das Schlaubetal bei. Das Haus des Gastes ist die Visitenkarte der Region, ist es doch für viele Gäste der erste Kontakt zu dieser. Dem Wandel der vier Jahreszeiten steht das Haus des Gastes ganzjährig offen gegenüber. Im Herbst und im Winter sind es bevorzugt die Museumsbesucher, im Frühling und Sommer die Urlauber, die das Haus im Kietz aufsuchen. Unbeirrt jahreszeitlicher Einflüsse besuchen Lesehungrige die Bibliothek. In den wärmeren Monaten kommen die Kulturliebhaber bei Konzerten am Großen Müllrose See auf ihre Kosten. Sind die Temperaturen etwas kühler, wird in das Schützenhaus zu Kabarett und Lesungen geladen. 

 

Schlaubetal-Information

Tourismus Marketing Schlaubetal e. V.

Heimatmuseum

Remise mit historischen Kutschen

Feuerwehrgerätehaus mit Schlauchturm

Kulturveranstaltungen



nach oben scrollen

© 2007 — Alle Rechte vorbehalten.

Amt Schlaubetal   Bahnhofstr. 40   15299 Müllrose    Tel. (033606) 899-0   Fax (033606) 899-33   info@muellrose.de